Dick und gesund? - Von der Kurzsichtigkeit der Menschen
Julius Teuber
Lass uns connecten!
dick und gesund

Besser dick und gesund als dünn und ungesund?

Der Körper als Anpassungswunder - Fluch oder Segen?

Was wäre der Deutsche ohne sein Auto. Das Auto wird gepflegt, ausgesaugt, die Reifen werden gewechselt, kein Kratzer darf an den Lack kommen und alle paar Jahre geht es zum TÜV. Wenn jeder so auf die Pflege seines Körpers achten würde, wie auf die Instandhaltung seines Autos, würde es wesentlich weniger Leid in der Bevölkerung geben. Ärzte hätten weniger zu tun, es gäbe weniger Krankschreibungen etc. etc.

Das Auto pflegst du, dich aber nicht..?

Stell dir vor du fährst einen schönen neuen dieselbetriebenen Audi A7. Würdest du bei der nächsten Tankstelle anhalten und Benzin tanken? Natürlich nicht. Das letzte was du willst ist ein Motorschaden.
Nichts anderes passiert mit deinem Körper, wenn dieser mit den falschen Lebensmitteln (Kraftstoff) vollgetankt wird. Der Körper geht kaputt. Wieso solltest du also zum nächsten Supermarkt fahren und dir eine Tüte Snickers kaufen? Das ist einfach das falsche Zeug, das gehört nicht in deinen Körper.
Der einzige Unterschied zum Auto besteht in der Kompensationsfähigkeit deines Körpers. Er wird nicht sofort kaputt gehen, wenn „falsch getankt“ wird. Dein Körper wird sich erst nach ein, zwei oder vielleicht 20 Jahren bemerkbar machen. Der Körper ist eben keine Maschine, sondern ein intelligenter sich selbst heilender Organismus.

Entzündungen töten langsam

Trotzdem, alles was du mit dem falschen "Kraftstoff" erreichst sind Entzündungen im Darm​. Das schlimme ist, du merkst nicht sofort, dass etwas nicht stimmt. Klar, vielleicht bist du müde und energielos, aber du denkst an nichts schlimmes. Der Körper kann deine ganze Misshandlung ziemlich gut wegstecken. Aber nicht ewig. Irgendwann wird er sich melden und dann denkst du dir "Scheiße, hätt ich mal damals..."

darm -dick und gesund

Segen oder Fluch?

Die Anpassungsfähigkeit des Körpers ist beachtlich. Das ist zum einen ein Segen, zum anderen ein Fluch. Ein Segen für die Sportler, die sich ständig an neue Reize anpassen müssen, um mehr Leistung zu bringen. Zum anderen ist es für die Menschen die viel sitzen und sich nicht bewegen ein Fluch. Die Muskeln verkürzen sich und verkümmern. Die Knochen und Bänder verlieren an Stabilität usw.

Use it or lose it

Wenn du deinen Körper nicht dafür benutzt wofür er gedacht ist, nämlich sich zu bewegen, wird er mit der Zeit seine Fähigkeiten verlieren und sich deinem Lebensstil anpassen. Wenn du den ganzen Tag liegst oder sitzt, wird dein Körper verkommen. Pflege einen aktiven Lebensstil und dein Körper wird sich darauf einstellen und gesund und Leistungsfähig bleiben. Bis ins hohe Alter! Nicht umsonst heißt es schließlich "wer rastet der rostet."

dick und gesund

Beispiel Diabetes...

Auch auf die Ernährung bezogen, kann der Körper erstaunliches vollbringen, aber nur bis zu einem gewissen Grad! Nehmen wir zum Beispiel Diabetes Typ 2: Bedingt durch ein schlechtes und zuckerhaltiges Essverhalten ist der Blutzuckerspiegel dauerhaft erhöht. Der Körper versucht dem mit einem hohen Insulinausstoß entgegenzuwirken. Insulin schleust den Zucker aus dem Blut in die Muskelzellen. Der Insulinspiegel im Blut ist, bedingt durch die schlechte Ernährung, dauerhaft über dem Normalwert. Wenn der Körper über Jahre, aufgrund eines zu hohen Blutzuckerspiegels, viel zu viel Insulin in den Blutkreislauf schütten muss, werden die Zellen Insulinresistent. Das heißt, die Zellen reagieren nicht mehr so empfindlich, wie noch  vor einigen Jahren, auf das ausgeschüttete Insulin. Der Körper muss immer mehr Insulin in den Blutkreislauf geben um den selben Effekt zu erzielen. Die Zellen nehmen den Zucker aus dem Blut immer schlechter auf. Der Blutzucker bleibt als Konsequenz hoch und man entwickelt Diabetes.

Der Kreis schließt sich

Hier sind wir wieder beim Autovergleich angekommen. Wie gesagt, der einzige Unterschied zwischen dem falschen Betanken deines Autos und einem schlechtem Essverhalten ist der, dass dein Körper erst wesentlich später „kaputt geht“. Der Körper findet kurzfristig Wege die falsche Ernährung zu kompensieren. Aber dies geht nicht für immer gut.

Lieber dick und gesund als dünn und ungesund?

Ob du abnimmst oder zunimmst hat allein etwas mit deiner Kalorienzufuhr zu tun. Das heißt du kannst natürlich auch abnehmen, wenn du dich nur von Chips ernährst. Das Chips ungesund sind, ich glaube darüber müssen wir hier nicht reden…

Wenn dein Körper also 1500 kcal am Tag im Ruhezustand verbraucht und du nur 1000 kcal durch Chips zu dir nimmst, nimmst du ab. Nimmst du aber 3000 kcal in Form von Nüssen und Äpfeln zu dir, nimmst du trotz gesunder Ernährung zu.
Deswegen, heißt es nicht, dass sehr dünne Menschen gleich gesünder sind als Menschen die einen kleinen Rettungsring haben.
Deswegen gilt: „Lieber dick und gesund als dünn und ungesund“.

Fazit

Manchmal frage ich mich ob manche Leute nur von A nach B denken können? Wieso geht es nicht in ihre Köpfe, dass sie bald die Quittung bekommen werden, wenn sie sich nicht bewegen, am Wochenende rauchen, saufen und Müll in sich reinschlingen. Irgendwann werden deine Organe versagen, deine Gelenke dir weh tun und du dich in deinem eigenen Körper wie im Gefängnis fühlen. Viel Spaß dabei :)!

Was glaubt ihr, woran liegt es, dass die Leute immer weniger bewusst Leben, sich immer weniger bewusst ernähren und weniger bewegen. Wie kann man ein Umdenken hinbekommen? Schreibt es doch einfach in die Kommentare. Das würde mich sehr interessieren!

comments powered by HyperComments

About the Author Julius Teuber

Nachdem ich in meiner Jugend einige Sportarten ausprobiert habe – mal länger mal kürzer – bin ich dann schließlich mit 16 Jahren zum Kraftsport gekommen. Ab dort probierte ich so ziemlich alles aus, was mit körperlicher Weiterentwicklung zu tun hatte, egal ob Bodybuilding, Powerlifting, Calisthenics & Bodyweight Training, Strongman, olympisches Gewichtheben usw. Alles faszinierte mich auf die ein oder andere Art und Weise. Ich hatte Phasen in denen habe ich mich intensiver mit einer Disziplin beschäftigt (z.B. Bodybuilding) worauf dann eine Phase folgte in der ich mich mit einer anderen Disziplin stärker beschäftigte. Was ich allerdings nie getan habe, ist mich einer einzigen Sache über Jahre gänzlich zu verschreiben. Das wollte ich nicht, denn Spezialisierung hat immer seinen Preis. Ich hatte viel zu viel Drang danach alle Arten des Trainings für mich zu entdecken und am eigenen Körper zu spüren...

follow me on:
Peter
2017-08-02 03:45:23
"Die Welt ändert sich so schnell, dass wir laufen müssen um nicht zurückzubleiben!" - Ein Zitat aus Jurassic Park. Jeder Mensch ist mittlerweile berufstätig, er arbeitet auch mehr und länger als noch vor ein paar Jahrzehnten. Früher war der Sonntag ein Familientag und die Geschäfte hatten Samstags ab 12.00 Uhr zu. Heute arbeiten wir oft im Schichtdienst. Wir machen immer mehr Überstunden um unseren Lebensstil erhalten oder verbessern zu können. Wochenenden und Feiertage gibt es keine. Wir gehen schnell noch spät am Abend einkaufen und das teilweise auch am Sonntag. Wir haben Internt, HD Fernseher und Receiver, Spielekonsolen und Computer. Wir haben einfach immer weniger Zeit. Oder besser gesagt: wir nehmen uns immer mehr selber Zeit weg. Um das alles bewältigen zu können, müssen einige Dinge schnell gehen. Und kochen oder gesunde Lebensmittel im Supermarkt zusammensuchen verbrauchen Zeit. Viel Zeit. Einen Markt zu besuchen, der nur Freitags in der Innenstadt offen hat kommt uns sowieso nicht mehr in den Sinn. Statt zum Fleischer für teures Geld frische Ware zu kaufen, holen wir uns lieber vom Lidl oder Aldi billiges Fleisch. Oder eben gleich die Tiefkühlpizza. Wir wollen alles billiger, immer mehr und am besten noch gestern. Mich persönlich regt es mich sowas von auf wenn Leute im Lidl keine 2 sekunden in der Schlange stehen un bereits nach einer zweiten Kassa rufen. Und es dauert nicht lange bis der nächste, der keine 2 skunden in der Schlange steht nach einer weiteren Kassa ruft. Also ob denen irgendwas davonlaufen würde. Und wenn man dann in deren Einkaufwagen schaut kraust es einem: Literweise Softdrinks und Tiefkühlkost. Wir wir dagegenwirken können? Sich einfach die Zeit nehmen, sich gesund zu ernähren oder gesund zu leben. Seinen Lebenstil komplett verändern. Ist es wirklich so wichtig, dass man am Mobiltelefon immer erreichbar ist? Müssen wir ständig auf Whattsapp schauen? Oder im Internet surfen? Oder fernsehen? Wir sollten vielleicht einfach mal unsere Bedürfnisse aufs wesentliche konzentrieren. Damit meine ich nicht für immer und dauernd. Nur ein abendlicher Spaziergang am Seeufer für eine halbe Stunde bewirkt sicher mehr als eine Game of Thrones Marathon mit Chips, Nachos und Käsesoßen. Noch ein Zitat allerdings im Zusammenhang mit Umweltschutz der allerdings super zu unserem Lebenstil passt: "Wenn jeder Chinese meint statt einem Fahrrad sich ebenfalls einen neuen Diesel Audi kaufen zu müssen, dann wird es ziemlich eng was unseren Planeten betrifft."
juliust
2017-08-04 11:33:43
Wahre Worte mein Lieber, wahre Worte! Einiges zum Nachdenken dabei... Den Stress machen wir uns größtenteils selber da gebe ich dir absolut Recht! Es ist fast verloren gegangen sich mit sich selber zu beschäftigen, anstatt sich dauerhaft von Radio, Pc, TV oder Handy ablenken zu lassen...